Lions International


Entstehung

Mitten im ersten Weltkrieg überzeugte der amerikanische Kaufmann Melvin Jones einen Freundes-kreis von Geschäftsleuten, eine Vereinigung zu gründen, die sich zum Wohl der Gemeinschaft einsetzt. Die damals vereinzelten Geschäftsclubs formierten sich am 7. Juni 1917 in Chicago zu einer Vereinigung, die sich den Namen „Association of Lions Clubs“ gab. 

 

Statistische Daten

Inzwischen gibt es weltweit rund 46 000 Lions Clubs mit über 1,3 Millionen Mitgliedern in 190 Ländern und geografischen Gebieten der Erde. In Europa existieren über 9 200 Clubs mit 270 000 Mitglieder. Allein in den über 1250 deutschen Lions Clubs zählt man 42 000 Damen und Herren.

Als größte Serviceorganisation der Welt ist Lions auch eine der größten Nichtregierungsorgani-sationen und offiziell den Vereinten Nationen angeschlossen.

 

Organisation

Die Gesamtleitung des Lions Clubs International (LCI)hat ihren Sitz in Oak Brook/Illinois USA. Gebietsmäßig ist LCI in Distrikte aufgeteilt, die zu Gesamt-Distrikten (wie der Gesamt-Distrikt Deutschland) zusammengefasst werden. Ein Distrikt wird in Regionen und diese werden wiederum in Zonen unterteilt. Die örtlichen Lions-Clubs bilden die wesentliche, aktive Einheit der inter-nationalen Vereinigung.

 

 


Das Online-Radio der Lions Clubs bietet kostenlosen Musikgenuss per Streaming sowie Neuigkeiten und Ankündigungen für und über die Lions. Klicken Sie auf die Play-Schaltfläche, um die Station Ihrer Wahl zu hören.

Das LION-Magazin (Ausgabe des Hauptsitzes) steht mit zusätzlichen Inhalten, Videos und Links online zur Verfügung.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Geschichten über Lions-Programme aus der ganzen Welt.