Der deutschsprachige Lions Club in Brüssel

Herzlich willkommen!

Die folgenden Seiten informieren Sie ausführlich über die Ziele und Schwerpunkte unserer Aktivitäten und damit auch zu denen der größten Hilfsorganisation der Welt, dem Lions Clubs International. Über 1,4 Millionen Mitglieder leisten  ehrenamtliche Hilfsdienste in 210 Ländern und geografischen Regionen auf der ganzen Welt. 


SM: Vorstellung Förderprojekt: Infirmièrs de rue

Montag, 13. Mai 2019

Die „Infirmièrs de Rue“ sind eine Organisation, die der Überzeugung sind, daß es absolut möglich und notwendig ist, die (z.Zt. +- 720 ) Obdachlosen in Brüssel wieder in ein geregeltes Leben zu begleiten. Auch die schwersten Fälle finden ihre Aufmerksamkeit. Zurzeit werden von rund 30 Mitarbeitern 25 Obdachlose tagtäglich auf der Straße aufgesucht, behutsam begleitet und in die Lage versetzt, wieder selbstständig in den eigenen 4 Wänden zu leben. Sehr bildlich erklärte uns Herr Van den Broeck (Kommunikation & Spendensammlung) die Wichtigkeit der Hygiene. Viele dieser Menschen haben aus den verschiedensten Gründen schon den Bezug zum eigenen Körper verloren und sehen hygienische Handlungen als unangenehm und als Eingriff in ihre Privatsphäre an. Durch die Hygiene kommt langsam ein neues Selbstvertrauen, ein neuer Bezug zur Außenwelt und auch langsam der Wille zu einem besseren Leben wieder.......

Später nutzte Frau von Glasenapp als Vorsitzende der DEGB (Deutschsprachige Evangelische Gemeinde in Belgien) die Gelegenheit, uns von ihren Erfahrungen und von den Spendenempfängern ihrer Tätigkeiten zu berichten. Besonders das ‚Centre Social Protestant‘, -längst völlig laizistisch geführt und verwaltet-, hob sie hervor. Auch übergab sie eine Liste von diversen, guten und förderwürdigen Projekten.  Wir danken ganz besonders unseren tollen Gästen, deren Vision und Tatkraft sicherlich einige von uns wieder von der Wichtigkeit unsrer eigenen Zuarbeit erinnert hat.

 

Magischer Erfolg mit der Aufführung "Le petit prince"

Freitag und Samstag, 3/4. Mai 2019

Die magische Oper „Le Petit Prince“, organisiert durch Cité Sérine wurde zu einem herausragenden Erfolg. Die beiden Abendveranstaltungen von 3. und 4. Mai waren restlos ausverkauft und wurden somit zu dem erfolgreichsten Fund Raising der Einrichtung Cité Sérine. Dank der herausragenden Unterstützung durch 7 Mitglieder des Lions Club Heimathafen Bremen sowie unserer Mitglieder wurde die Aufführung zum wunderbaren Erfolg für alle. Die Gäste fühlten sich wohl, waren kulinarisch versorgt und genossen ganz im Sinne von Antoine Exupéry, die Veranstaltung mit dem Herzen. Lions Club Brüssel-Charlemagne und Cité Sérine sind seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden. Die Einrichtung hilft schwerst-kranken Menschen ein würdiges Zuhause mit einer medizinischen Rund-um-die-Uhr Betreuung zu finden.

Lions stärken Belgisch-Deutsche Freundschaft

Donnerstag, 2. Mai 2019

Vom 2. bis 4. Mai durften wir als deutschsprachiger Lions Club Brüssel-Charlemagne die Mitglieder des Lions Club Bremen Wilhelm Olbers in Brüssel empfangen. Dank dem Einsatz von Petra Ketelsen, Jörg Seifert und Philipp Francke konnten wir unseren Freunden aus Bremen ein attraktives Programm anbieten. Unter dem Motto einmal Lions, immer Lions durften wir auch eines unserer Gründungsmitglieder, Helge J. Ellwart begrüssen, der nun der amtierende Präsident des LC Bremen Wilhelm Olbers ist..............

Splash - Schwimmen für den guten Zweck

Sonntag, 31. März 2019

Für die diesjährige SPLASH-Aktion sind hoch motivierte junge und alte 6-8 Teams ins lauwarme Nass gesprungen. Ziel war es, in 55 Minuten so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. Vorher wurden Sponsoren und Gönner gesucht, welche einen Obolus per Bahn als Spende zusagten. Die Teenie Gruppe brachte es auf stolze 147 und die Erwachsenen auf 138 Bahnen. Somit konnte dem Organisator, dem Lions Club Brussels Heraldic, aufgerundete 750€ als Spende für  die gemeinnützige Organisation La Cité Joyeuse in Molenbeek-Saint-Jean übergeben werden. Neben zahlreichen Unterstützungsdiensten bietet Cité Joyeuse jungen Menschen mit Behinderungen einen Zufluchtsort, wenn vorübergehende familiäre Schwierigkeiten, das persönliches Wachstum behindern und zu problematischem Verhalten führen. Diese "therapeutische Trennung" ist notwendig, damit das Kind einen neutralen Raum einnehmen kann. Es ist eine Arche in dessen Leben, um in entspannter und behaglicher Atmosphäre neue Verhaltens- und Kommunikationsweisen mit seiner Familie und seiner Umgebung zu erschaffen.


Lions International

50 Jahre finanzielle Zuschüsse geleistet

LCIF unterstützt die weltweiten Hilfsprojekte der Lions seit 1968 durch finanzielle Zuschüsse. Unsere Foundation ermöglicht einige der wirkungsvollsten humanitären Initiativen, die Lions durchführen. In diesem Jahr feiert LCIF ihr 50-jähriges Bestehen.

Neue Lions App

Amtsträgern, Mitgliedern und zukünftigen Mitgliedern, können sich mithilfe der Geräte, die sie täglich nutzen, mit anderen auf der ganzen Welt Kontakt aufnehmen und Unterstützung anbieten. Auf MyLion.org finden Sie weitere Informationen.


100 Jahre Lions

Verfolgen Sie die Geschichte der globalen Entwicklung von LCI – von den bescheidenen Anfängen in Chicago zur weltweit größten Hilfsdienstorganisation.

Weltweites Gehen/Laufen mit LCIF

LCIF ist stolz darauf, durch die Partnerschaft mit Johnson & Johnson Vision Care Companies, die Initiative Sehkraft für Kinder zu fördern. Sie können jetzt durch Gehen oder Laufen, Geld für „Sehkraft für Kinder" sammeln. Laden Sie auf Ihrem Smartphone einfach die App 

herunter, wählen Sie „Sight for Kids" (Sehkraft für Kinder) und gehen Sie spazieren! LCIF erhält für jede aufgezeichnete Meile eine Spende. Das Unterstützen dieser wichtigen Initiative war noch nie einfacher!